Digitales Informationsangebot für Studieninteressierte an der Universität Jena

Abitur in der Tasche und jetzt? Für viele Schülerinnen und Schüler steht als nächstes die Studienwahl auf dem Plan

Trotz der durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen können Studieninteressierte die Universität Jena über das digitale Informationsangebot kennenlernen – zum Beispiel mit ihren Smartphones. (Foto: Christoph Worsch/FSU)
Abitur in der Tasche und jetzt? Für viele Schülerinnen und Schüler steht als nächstes die Studienwahl auf dem Plan. Das ist keine leichte Aufgabe, schließlich gilt es, aus hunderten von Möglichkeiten das passende Studienfach zu finden. Um die Qual der Wahl zu erleichtern, bietet die Universität Jena Studieninteressierten in dieser wichtigen Orientierungsphase ihre Unterstützung an. Trotz der aktuellen Einschränkungen ist es möglich, die Universität kennenzulernen – nicht direkt vor Ort, sondern über das digitale Informationsangebot „Online geht!“, das ab sofort online zugängig ist. Ein Höhepunkt dieses Angebots sind die Online-Infotage, die vom 13. bis 25. Juli stattfinden. Dann werden die mehr als 50 virtuellen Stände des diesjährigen Hochschulinfotages erneut im Netz zur Verfügung gestellt.

Per Mausklick in die virtuelle Vorlesung

Trotz der durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen können Studieninteressierte die Universität Jena über das digitale Informationsangebot kennenlernen – zum Beispiel mit ihren Smartphones. (Foto: Christoph Worsch/FSU)

Zuvor gibt es aber noch eine ganze Menge zu entdecken: Studieninteressierte können über „Online geht!“ mehrere virtuelle Vorlesungen besuchen, die Dozierende der Universität aus dem Angebot des aktuellen Online-Sommersemesters ausgesucht haben. Bei den digitalen Mitschnitten erleben sie per Mausklick, wie eine Lehrveranstaltung an der Uni genau abläuft. Bei Fragen rund ums Studium helfen Studienberaterinnen und -berater weiter, die per Telefon oder in Video-Sprechstunden erreichbar sind. Wer stattdessen Infos aus erster Hand sucht, wird beim „Studi-Talk“ fündig. Dabei verraten Studierende, wie es sich anfühlt, an der Uni Jena zu studieren und wie der Studienalltag eigentlich aussieht. Der „Studi-Talk“ findet wöchentlich via Zoom zu festen Sprechzeiten statt.

Noch Unentschlossene können zudem die Orientierungs-Webinare am 14. und 21. Juli, jeweils von 9.45 bis 15.30 Uhr, besuchen, die dabei helfen, eigene Perspektiven zu entwickeln. Auch ganze Schulklassen oder -gruppen haben die Möglichkeit, digital Uni-Luft zu schnuppern: Dafür ist lediglich eine Anmeldung auf der Website für Webinare nötig: www.uni-jena.de/orientierungsseminar.
Neugierig geworden? Alle Informationen zu „Online geht!“ finden sich unter:
Info, FSU JENA // Till Bayer